Feuersalamander im Einzugsgebiet des Thalbaches

Aktualisierung 06.06.2017

Willkommen auf der Webseite des Angelvereins Hörseltal e.V.

Hallo liebe Angelfreunde,

hier zunächst ein paar wichtige Informationen zum Verein und den Gewässern. Der Namensgebende Fluss "Hörsel" fließt im Unterlauf am Großen und Kleinen Hörselberg entlang durch die Ortschaft Wutha-Farnroda, nimmt bei der Wartburgstadt Eisenach die "Nesse" auf und mündet dann in die Werra bei Hörschel.

 

Der Angelverein Hörseltal e.V. bewirtschaftet die Hörsel von Wutha bis zur Gemarkungsgrenze Kälberfeld, den Parkteich in Farnroda sowie den Fuchsgrund-Stau in Thal. Als Aufzuchtgewässer wurden der Erbstrom von Ruhla bis Mündung Hörsel und der Mosbach vom Ortsausgang Mosbach bis Mündung Erbstrom angepachtet. Die Aufzuchtgewässer sind für das Angeln gesperrt. Bei der Hörsel und dem Fuchsgrund-Stau handelt es sich um Salmonidengewässer, der Parkteich ist ein kleineres Mischgewässer. Insbesondere für Fliegenfischer bietet die Hörsel und der Fuchsgrund angenehmes und abwechslungsreiches Fischen. Der Verein ist  Mitglied im Thüringer Gewässerverbund und vergibt nach Voranmeldung auch Gastkarten für Berechtigte. Und nun viel Spaß beim Kennenlernen unserer Webseite und Gewässer. In diesem Sinne ein Zitat von dem amerikanischen Schriftsteller John Steinbeck:

"....Wer angelt ist vor Problemen sicher, er bewahrt Abstand zu den Sorgen und dem Druck seines eigenen Lebens und dem Anderer. Das Wohlgefühl das diese Tätigkeit verschafft ist tröstlich für einen Mann und macht ihn zum Herren seiner Seele. Er ist allein mit sich in Frieden und Würde."

 

Original und

Nachahmung


Achtung: NEU Flugangelstrecke ab Schönau bis Gemarkungsgrenze Kälberfeld-Beschilderung beachten !!!