Feuersalamander im Einzugsgebiet des Thalbaches

Aktualisierung 11.03.2018

Angel - und Aufzuchtgewässer

Hörsel
Hörsel

Hörsel:  ca. 5,5 km

Fischarten: Bachforelle,,Äsche (im Aufbau),Döbel,Angelmethoden: Fliegenfischen,Spinnfischen,Flugangelstrecke ab Schönau

Fluss-Charakter: teils begradigt, leichte Mäander Rieselstrecken, Kolke und Rinnen, Tiefe 0,10-1,80 Meter durchgängig bewatbar

Fuchsgrund Thal
Fuchsgrund Thal

Fuchsgrund: ca. 0,8 ha (Thal)

Fischarten:

Bachforelle,Regenbogenforelle,Bachsaibling

Angelmethoden: Fliegenfischen,Spinnfischen

Parkteich Farnroda
Parkteich Farnroda

Parkteich od. Schloßteich Farnroda ca. 0,5 ha:

 

Fischarten: Karpfen,Hecht,Schleie,Blei,Rotfeder,Plötze,vereinzelt Aal

Angelmethoden: alle

Erbstrom Farnroda
Erbstrom Farnroda

Aufzuchtgewässer Erbstrom:

Der Erbstrom dient als Aufzuchtgewässer und erstreckt sich vom Ortsausgang Ruhla in Richtung Thal und Wutha-Farnroda bis Mündung in die Hörsel. Er wird elektrisch abgefischt und erneut mit Bachforellenbrut besetzt. Der Erbstrom wurde bis jetzt zweimal abgefischt, mit sehr guten Ergebnissen. Bilder in der Galerie.

Mosbach
Mosbach

Aufzuchtgewässer Mosbach:

Der Mosbach ist unser zweites Aufzuchtgewässer. Die Wasserführung ist aber geringer als im Erbstrom .Das Bachbett ist auch schmaler und teilweise tief ausgekolkt. Der Pachtbereich erstreckt sich vom Ortsausgang Mosbach Richtung Wutha bis Mündung in den Erbstrom. Der Mosbach wurde ebenfalls schon abgefischt und brachte ein gutes Ergebnis.